Schwangerschaft

Die Schwangerenvorsorge hat das Ziel durch eine ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche ärztliche Betreuung während der Schwangerschaft mütterliche oder kindliche Risiken zu erkennen. Die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen und einige Zusatzleistungen sind in der folgenden Tabelle aufgeführt. Weitere Informationen zu Ultraschalluntersuchung finden sie unter Pränataldiagnostik. Gerne beraten wir sie auch in einem persönlichen Gespräch.

Schwangerschaftsvorsorge

SSW  Gesetzliche Gesundheitsleistungen (GKV) Zusatzleistungen
4-8 Untersuchung, Mutterpassanlage mit Blutentnahme:

  • Antikörpersuchtest
  • ggf. Rötelnimmunität
  • Luestest
  • Hämoglobinbestimmung (Eisenwert)
  • Chlamydien-Screening (Urin)
  • Arbeitgeberbescheinigung
  • Toxoplasmose-Test
  • Cytomegalie
  • Parvovirus (Ringelröteln)
  • Varizellenimmunität (Windpocken)

 

8-12 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
1. Ultraschall-Screening
  • Ersttrimester-Screening (NT-Messung) (11+0-13+6 SSW)
14-18 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
  • AFP
  • Triple-Test
18-22 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
2. Ultraschall-Screening
22-24 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
24-28 Blutzuckerbelastungstest (oGTT)2. Antikörpersuchtest
26-28 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
CTG
-bei Rh negativer Mutter: Rhesus-Prophylaxe
  • 2. Test auf Toxoplasmose
  • Kontrolle Cytomegalie
28-32 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
3. Ultraschall-Screening
CTGBescheinigung über Entbindungstermin
32-35 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
CTG
HBsAG
Vorstellung Geburtsklinik
  • B-Streptokokken-Test
34-37 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
CTG
40. Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
CTG
6-8 Wo p.p. Nachuntersuchung nach Entbindung